Milder Whisky
Die Top 5

Du willst in die Welt des Whiskys eintauchen? Mit milden Whiskys lernst du Schritt für Schritt neue Aromen und Geschmäcker kennen.

Die Top 5 im Überblick

Der Einstieg in die Welt der Whiskys gelingt am besten mit milden fruchtigen und aromatischen Whiskys. Keine Spirituose ist so einzigartig und vielseitig das Wasser des Lebens. Ob schick im Anzug an der Bar, mit Freunden am Lagerfeuer oder mit der Lieblings-Jogginghose auf dem Sofa. Milder Whisky ist für Alle, die besonderen Momente bewusst erleben und genießen.

#1 Balvenie Double Wood 12

#2 Glen Garioch 12 Jahre

#3 Glenfarclas 12 Jahre

#4 Macallan Fine Oak 12

#5 Dalwhinnie 15 Jahre

„Trage immer eine kleine Flasche Whisky bei dir, für den Fall eines Schlangenbisses, und trage immer eine kleine Schlange bei dir.“ – (SW.C. Fields)

#1 Balvenie Double Wood 12 Jahre

Sorte: Single Malt Whisky Herkunft: Schottland, Speyside
Brennerei: Balvenie

Aroma: fruchtig süß, Sherry, Honig, Vanille
Geschmack: weich & mild, nussig süß, Zimt, Gewürze, Sherry
Abgang: lang und warm

#2 Glen Garioch 12 Jahre

Sorte: Single Malt Whisky Herkunft: Schottland, Highlands
Brennerei: Glen Garioch

Aroma: fruchtig süß, blumig, Birne, Gerste
Geschmack: fruchtig, Reife Banane, Birne, Malz, Eiche
Abgang: lang, weich und cremig

#3 Glenfarclas 12 Jahre

Sorte: Single Malt Whisky Herkunft: Schottland, Highlands Brennerei: Glenfarclas

Aroma: frisch und leicht, würzig süß, Sherry, Eiche
Geschmack: voll und angenehm süße Eiche, Sherry
Abgang: lang und würzig

#4 Macallan Fine Oak 12 Jahre

Sorte: Single Malt Whisky Herkunft: Schottland, Speyside Brennerei: Macallan

Aroma: fruchtig, würzig, Malz, Karamell
Geschmack: mild-fruchtig, Eiche, Malz
Abgang: mittel bis lang, leicht süßlich

#5 Dalwhinnie 15 Jahre

Sorte: Single Malt Whisky Herkunft: Schottland, Highlands Brennerei: Dalwhinnie

Aroma: süße Früchte, Heidekraut und etwas Rauch
Geschmack: fruchtig leicht und süß, Vanille, Honig
Abgang: Lang, süßlich und etwas rauchig

Milder Whisky – Ratgeber

Es gibt viele Gründe warum milder Whisky so beliebt ist. Doch wie unterscheidet er sich von anderen Sorten? Damit du dich problemlos auf die Suche machen kannst, haben wir diese Frage hier geklärt.

Alkoholgehalt

Alkohol dient dem Whisky nicht nur als Aromaträger, sondern verleiht ihm zusätzlich auch eine gewisse Grundschärfe. Da Whisky mit mindestens 40 % Vol. abgefüllt wird, ist das die untere Grenze, mit der jeder Whisky-Neuling beginnen sollte. Mit etwas Zeit und Erfahrung gewöhnen sich Geschmacks- und Geruchsrezeptoren jedoch an den Alkoholgehalt. So kann man sich Schritt für Schritt an stärkere Whiskys herantasten.

Brennereien

Während sich viele schottische Brennereien dem rauchig-torfigen Whisky verschrieben haben, gibt es auch viele Destillen mit milden, aromatischen und ausgeglichenen Whiskys. In Schottland findet man diese vor allem in den Lowlands wie z.B. die Auchentoshan- oder die Glenkinchie-Destille. Aber auch die folgenden Brennereien sollte man sich einmal genauer anschauen, wenn man sich auf die Suche nach milden Whiskys macht.

  • Aberfeldy
  • Balvenie
  • Clynelish
  • Dalwhinnie
  • Glen Garioch
  • Glenmorangie
  • Glenfiddich

Nationalität

Milde Whiskys findet man auf der ganzen Welt. Neben Kanada, USA und Irland ist vor allem Japan für seinen milden Whisky bekannt. Der Ursprung des Japanischen Whiskys liegt zwar in Schottland, jedoch haben sie die Herstellung perfektioniert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst. Hier trinkt man den Whisky z.B. auch zur Mahlzeit mit einer großen Kugel Eis. Hierfür eignen sich milde und abgestimmte Whiskys wie z.B. Nikka from the Barrel. Weitere Top Japanische Whiskys habe ich dir hier (Link) zusammengestellt.

Alter & Reifung

Der Whisky hat direkt nach dem Brennvorgang einen scharfen und metallischen Beigeschmack. Dieser Geschmack wird während der subtraktiven Reifung abgebaut. Dies dauert meistens zwischen fünf und acht Jahren. Mit der Zeit nimmt der Whisky dann die Aromen aus dem Fass auf (Additive Reifung). Hierbei hilft der Alkohol welcher die Aromen aus dem Fass extrahiert. Somit verringert sich die Schärfe je länger der Whisky im Fass reift.

Geschmack

Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich und genau das macht es so spannend neue Whiskys zu entdecken. Wenn jemand sagt, der Whisky schmeckt mild, bedeutet das nicht, dass du ihn genau so wahrnimmst. Dies ist neben der Person die ihn verkostet auch von der aktuellen Situation und Stimmung abhängig.

Ich hoffe mit diesem Ratgeber konnte ich dir bei der Suche nach einem milden Whisky etwas behilflich sein. Schreibe mir gerne wenn du Fragen oder weitere tolle Whisky-Tipps hast, welche auf dieser Seite nicht fehlen dürfen.

Es gibt viele Gründe warum milder Whisky so beliebt ist. Doch wie unterscheidet er sich von anderen Sorten? Damit du dich problemlos auf die Suche machen kannst, haben wir diese Frage hier geklärt.

Alkoholgehalt

Alkohol dient dem Whisky nicht nur als Aromaträger, sondern verleiht ihm zusätzlich auch eine gewisse Grundschärfe. Da Whisky mit mindestens 40 % Vol. abgefüllt wird, ist das die untere Grenze, mit der jeder Whisky-Neuling beginnen sollte. Mit etwas Zeit und Erfahrung gewöhnen sich Geschmacks- und Geruchsrezeptoren jedoch an den Alkoholgehalt. So kann man sich Schritt für Schritt an stärkere Whiskys herantasten.

Brennereien

Während sich viele schottische Brennereien dem rauchig-torfigen Whisky verschrieben haben, gibt es auch viele Destillen mit milden, aromatischen und ausgeglichenen Whiskys. In Schottland findet man diese vor allem in den Lowlands wie z.B. die Auchentoshan- oder die Glenkinchie-Destille. Aber auch die folgenden Brennereien sollte man sich einmal genauer anschauen, wenn man sich auf die Suche nach milden Whiskys macht.

  • Aberfeldy
  • Balvenie
  • Clynelish
  • Dalwhinnie
  • Glen Garioch
  • Glenmorangie
  • Glenfiddich

Nationalität

Milde Whiskys findet man auf der ganzen Welt. Neben Kanada, USA und Irland ist vor allem Japan für seinen milden Whisky bekannt. Der Ursprung des Japanischen Whiskys liegt zwar in Schottland, jedoch haben sie die Herstellung perfektioniert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst. Hier trinkt man den Whisky z.B. auch zur Mahlzeit mit einer großen Kugel Eis. Hierfür eignen sich milde und abgestimmte Whiskys wie z.B. Nikka from the Barrel. Weitere Top Japanische Whiskys habe ich dir hier (Link) zusammengestellt.

Alter & Reifung

Der Whisky hat direkt nach dem Brennvorgang einen scharfen und metallischen Beigeschmack. Dieser Geschmack wird während der subtraktiven Reifung abgebaut. Dies dauert meistens zwischen fünf und acht Jahren. Mit der Zeit nimmt der Whisky dann die Aromen aus dem Fass auf (Additive Reifung). Hierbei hilft der Alkohol welcher die Aromen aus dem Fass extrahiert. Somit verringert sich die Schärfe je länger der Whisky im Fass reift.

Zusammenfassung

  1. Alkoholgehalt: Zum Einstieg ein Whisky mit 40 % Vol.
  2. Destillen: Berühmt für milde Whiskys. Bsp. Balvenie
  3. Weitere Länder: USA Kanada, Irland und Japan
  4. Alter: zwischen 12 und 15 Jahren

Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich und genau das macht es so spannend neue Whiskys zu entdecken. Wenn jemand sagt, der Whisky schmeckt mild, bedeutet das nicht, dass du ihn genau so wahrnimmst. Dies ist neben der Person die ihn verkostet auch von der aktuellen Situation und Stimmung abhängig.

Ich hoffe mit diesem kleinen Ratgeber konnte ich dir bei der Suche nach einem milden Whisky etwas behilflich sein. Schreibe mir gerne wenn du Fragen oder weitere tolle Whisky-Tipps hast, welche auf dieser Seite nicht fehlen dürfen.

Zusammenfassung

Alkoholgehalt

Starte am besten mit einem leichten Whisky zwischen
40 – 46 % Vol.

U

Destillen

Halte Ausschau nach Brennereien welche sich auf milde Whiskys spezialisiert haben.

Nationalität

Neben der USA, Kanada und Irland ist besonders Japan für milde Whiskys bekannt.

Alter

Whisky zwischen 12 und 15 Jahre. Während der Reifung im Fass geht die Schärfe zurück.

Unsere ersten plätze

Milder Whisky

The Balvenie Doublewood

Whisky Tasting-Set

Pràban na Linne

Japanischer Whisky

Suntory Yamazaki Distiller’s Reserve

Whisky Steine

GOURMEO Whisky Steine

Whisky Bücher

Jim Murray’s Whisky Bible 2020

Kontakt

Melde dich gerne wenn du Fragen, Wünsche oder Anregungen hast. Ich freue mich auf deine Nachricht.

11 + 12 =